Wohnungseigentumsrecht

"Wohnungseigentum ist von den Rechten und Pflichten in einer Gemeinschaft abhängig"

Als Wohnungseigentümer sind Sie in eine Gemeinschaft mit den anderen Wohnungseigentümern eingebunden.

Gegenläufige Interessen am Gemeinschaftseigentum oder gegenüber dem Sondereigentum anderer Wohnungseigentümer führen hier oft zu vermeidbaren und lösbaren Konflikten. Schon beim Kauf einer Wohnung sind die Prüfung von Teilungserklärung und Gemeinschaftsordnung, der Jahresabrechnung und Beschlüssen der Wohnungseigentümerversammlung genau so wichtig wie die Besichtigung der Wohnung selbst. Gibt es eine ausreichende Instandhaltungsrücklage oder drohen bereits gefasste Beschlüsse über Sonderumlagen?

Als Wohnungseigentümer treffen Sie in der Wohnungseigentümergemeinschaft finanzielle Verpflichtungen aus dem Wirtschaftsplan oder durch Beschlüsse der Wohnungseigentümerversammlung. Die Rechte und Pflichten des Verwalters ergeben sich aus dem Wohnungseigentümergesetz und dem Verwaltervertrag. Nehmen Sie Ihre Rechte in der jährlichen Wohnungseigentümerversammlung wahr, stellen Sie rechtzeitig Anträge zur Tagesordnung. Beschlüsse der Wohnungseigentumerversammlung können von mir überprüft und gerichtlich angefochten werden.

Ich vertrete außergerichtlich und gerichtlich die Interessen einzelner Wohnungseigentümer, aber auch von Wohnungseigentümergemeinschaften, Hausverwaltern und Hausverwaltungen. Damit kenne ich als Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht ein breites Spektrum wohnungseigentumsrechtlicher Probleme.

Apraxa Logo

 

anwalt.de Logo

 

Mitglied bei Wohnungseigentumsrecht.de

Rechtsanwalt Mietrecht

Mitglied im AnwaltVerein